Sonntag, 27. November 2011

Zum 1. Advent

eine neue Leserin, Evi, das freut mich sehr. Dein Bayrisches Gedicht ist herrrlich!
Ich begrüße dich mit meinem Schwibbogen, der leider über den Sommer beschlossen hat, nicht mehr zu leuchten. Aber da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen ;)).

Er ist aus Seiffen und stellt die dortige Kirche dar.


Herzlichst

Kommentare:

  1. Diese Bögen sind bei uns nicht so sehr verbreitet, aber deiner schaut sehr schön aus.

    Dir noch einen schönen Abend und liebe Grüße

    Marianne ♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Margarethe
    ein solcher Schwibbogen ist seit meiner Jungend ein Traum von mir, den ich mir leider nie erfüllt habe. Und jetzt lohnt es nicht mehr.
    Deiner ist wunderschön.
    Ich wünsche Dir eine besinnliche, ruhige Adventszeit
    Irmi

    AntwortenLöschen