Mittwoch, 30. November 2011

Noch Zeit vor dem Stricktreff

und diese gleich genutzt, um nach interessanten Motiven Ausschau zu halten. Gefunden habe ich dieses schön geschmückte Haus in der Innenstadt. Direkt gegenüber ist unser türkisches Strickstammlokal. Da kann man laut lachen und diskutieren und auch stricken, ohne jemandem auf den Nerv zu gehen. Gestern war es wieder laut und lustig.

In dem Haus ist ein Blumengeschäft, aber vor allem gibts dort wunderschöne Dinge für Haus und Wohnung, drinnen und draußen. All solche Dinge, die man nicht wirklich braucht aber gerne heimtragen würde.
 



Einen schönen Tag wünscht

Kommentare:

  1. Oh ja, solche Geschäfte liebe ich auch, kaufen aber eher selten, dann lieber Fotos machen, so es gestattet ist.

    GLG Marianne ♥

    AntwortenLöschen
  2. Das Haus sieht wunderschön geschmückt aus.
    Ist doch schön, wenn man sich im Stammlokal einmal amüsieren kann.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Genau diese Geschäfte mag ich auch. Ich liebe es, mich da umzusehen.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  4. Oh, das sieht aber hübsch aus, dieses Haus mit dem Blumengeschäft.
    Das glaub ich gern, dass man dort gern schaut und dieses in die Hand nimmt und jenes, und zum Schluss auch was in der Hand behält...

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön ist das Haus geschmückt.
    Bei ravely habe ich Dich gefunden, auch die Anett von "Fadenstille" bei der das schöne Tuch gestrickt wird.
    Ansonsten guck ich mal rein wegen eines schönen Musters.

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Ein türkisches Strickstammlokal, das habe ich noch nie gehört. Ist aber gut, wenn die Kulturen zusammenhocken, Ist besser als zusammenschlagen. Das Haus ist wunderschön geschmückt!
    LG, Christiane

    AntwortenLöschen
  7. Das ist mal Weihnachtsschmuck wie ich ihn mag, überhaupt nicht kitschig, sondern einfach nur weihnachtlich schön. Besonders die lichtergeschmückten Kränze haben es mir angetan. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass ich diesen Laden nicht mit leeren Händen verlassen würde.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen