Donnerstag, 23. Oktober 2014

Ich habe gestrickt



Zum einen eine kleine schwarze Jacke. Das Garn ist Baumwolle mit einem dünnen Viskosefaden. Hatte einen übergroßen Pullover aufgetrennt, den auch niemand mehr geschenkt getragen hätte. Die Knöpfe stammen von einem ebensolchen Leinenblazer, den ich vor sehr vielen Jahren geschneidert hatte.
Für Strickerinnen: RVO (heißt Raglan von oben nach unten, keine Einzelteile zusammen zu nähen).


Hier noch 2 Paar Stulpen mit eingestrickten Perlen (Rocailles 6 mm). Das hatte ich noch nie gemacht. Geschenke für Freundinnen.

Montag, 20. Oktober 2014

Wie lange sie wohl gebraucht hat

... um in den 2. Stock zu gelangen, senkrecht an der Hauswand? Vielleicht wollte sie nachsehen, ob es bei mir noch Feigen gibt?









Und tatsächlich gibt es noch eine reife Feige. Es wird wohl die vorletzte meiner diesjährigen Ernte sein.

Mittwoch, 1. Oktober 2014

Meine persönliche deutsch-deutsche Geschichte

zum 3. Oktober 2014

Zwischen den beiden Aufnahmen liegen 50 (i.W.fünfzig) Jahre

Meine Freundin (li.) und ich lernten uns 1961 in Leipzig kennen, als ich meine Oma und Lieblinstante besuchte. Meine Familie war 1956 in den Westen übergesiedelt. (auf Leipzigerisch: nüber gemacht).
Meine Freundin und ich haben all die Jahre engen Kontakt gehalten, durch Briefe, viele Besuche, später auch von Ost nach West, und seit der Wende natürlich per Telefon und Internet.
Das zweite Bild stammt aus 2012 und nächste Woche kommt sie zu Besuch nach Karlsruhe, da haben wir wieder allen Grund  zum anstoßen! Und ich freue mich schon so sehr!