Donnerstag, 6. Juni 2013

Haltestellenbestuhlung

Im November 2011 stand dieser Stuhl an der Bushaltestelle bei mir um die Ecke. Ich war ja damals schon sehr gespannt, wie lange das gut gehen würde.



Dieses Jahr um die Osterzeit fiel mir dann der Wandel auf: Es handelt sich offensichtlich um ein anderes Modell ;)).





Kommentare:

  1. Ist doch eine tolle Idee liebe Margarethe, sich setzen zu können, während man auf den Bus wartet.

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Das finde ich cool. Auch, dass der Stuhl dort respektiert und dann auch noch verschönert wird.

    glg von Jaris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der erste scheint verschwunden zu sein! Da hat sich tatsächlich jemand richtig Mühe gemacht. Eigentlich hätte ja die Stadt an die Haltestelle eine Bank zu stellen!!

      Löschen
  3. ...wird er denn auch benutzt, liebe Margarethe?
    bei so ungewohnten Sachen sind wir doch gern mal bisschen schüchtern ;-)...
    schön, dass jemand sich soviel Mühe gamcht hat, um einen so schönen Stuhl hinzustellen...

    LG Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Das gefällt mir! So was habe ich hier bei uns noch nie gesehen! Was du immer alles für uns entdeckst! Super!
    Liebe Grüße
    Gisela

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Margarethe,

    sehr interessant.

    Sonnige Grüße

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Und hübsch behäkelt hat man ihn. Also von der Schule her kenne ich den Wandertag. Offenbar gibt es aber auch Wanderstühle :-)
    Liebe lachende Grüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen
  7. Margarethe,
    dieser neue Stuhl - er sieht so bequem aus - gefällt mir gut.
    Jetzt kann man sinnieren, was das bedeutetn soll. Ein Rentner,
    der oft zu früh an der Haltestelle ist? Ob wir es je erfahren?
    Einen schönen Abend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  8. Jetzt musst du aber mal recherchieren, warum dort überhaupt ein Stuhl steht und er jetzt ausgewechselt wurde. Vielleicht wird der neue noch weiterhin behäkelt. Das musst du mal im Blick behalten. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  9. Was für ein Stuhl und was für ein Gedanke, weißt du dazu mehr?

    LG Mathilda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der erste Stuhl war mit Kabelbinder an dem Haltestellenschildmast befestigt. Den hatte ein netter Mensch da hingestellt. Warum er weg war, keine Ahnung. Ein weiterer netter handarbeitender Mensch hat nun den neuen Stuhl aufgestellt. Ich werd mal versuchen, herauszufinden, wie das alles war.

      Löschen
  10. Hahaha, siehste, liebe Margarethe, (◠‿◠) Sowas gibts bei euch auch! Leiderin dem 1. Fall auch mit Polsterbezug. Der bestrickte oder behäkelte Stuhl ist ja suuuper. Und interssant finde ich auch, dass er angebunden ist. hehe Für mich ist das auch immer ein Zeichen für die Ungastlichkeit der Stadt oder der Verkehrsbetriebe. Sitzplätze und Überdachung sollten die Fahrgäste schon erwarten dürfen.
    Alles Liebe und Dir einen vergnüglichen Start ins Wochenende, Wieczora (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  11. Der "alte" Stuhl war vielleicht verwittert und wurde deshalb durch ein behäkeltes Exemplar ersetzt. Abwechslung tut gut ;-)
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  12. Zwar komme ich nicht so oft dort vorbei, aber verwittert war er auf keinen Fall. Hab im Internet gesucht, konnte aber noch nichts in Erfahrung bringen. Vielleicht hilft mir mal ein Zufall.

    AntwortenLöschen