Freitag, 22. März 2013

Ich habs wieder getan:

... eine Tasche aus einer Kinderjeans genäht. Die dritte.





Kommentare:

  1. Eine tolle Idee liebe Margarethe, super gemacht.

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Genial, liebe Margarethe.
    Ich hab auch eine Jeans, mag sie nicht einfach wegwerfen. Vielleicht ist das ein guter Grund, mich eben doch mal an die Nähmaschine zu setzen. Aufbewahrungsmöglichkeiten brauche ich immer viele.

    Liebe Grüße von der Gudrun

    AntwortenLöschen
  3. Ja, bei der dritten weiß man dann auch schon, was man besser machen kann. Es war eine Kinderjeans von meiner kleinen Enkeltochter (8). Die Tasche ist schon auf dem Postweg nach Leipzig. Ich hab sie für die Enkelin (12) meiner Leipziger Freundin gemacht. Macht auf jeden Fall riesig Spaß, auch wenn ich mich öfter an den Stecknadeln heftig gepiekst habe bei diesem harten Stoff ;).

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Margarethe,

    deine Taschen sind schöner als die gekauften. Dazu sind sie noch preiswerter.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Boah, wieder so eine geniale Tasche, die sieht nicht nur gut aus, sie hat auch jede Menge Innentäschchen, außen natürlich auch.
    Super!
    Damit machst du garantiert eine große Freude.
    Inzwischen hast du den Trick raus, wie man sie am besten näht.
    Klasse!

    AntwortenLöschen
  6. Das ist echt eine klasse Idee! Ich kauf mir grade alle Zutaten zusammen für meine neue tasche! Ich grüße dich lieb zum Wochenende, von herzen! ♥ Luiserl

    AntwortenLöschen
  7. Das ist eine prima Idee! Bei meiner Hosengröße käme wohl eher ein Rucksack dabei raus :lol:
    Vor allem hat man da viele Taschen an der Tasche :-)
    Liebe Grüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen