Donnerstag, 29. November 2012

Macht hoch die Tür

... die Blogidee von Kalle  







Hier habe ich heute Türen aus Augsburg.
Zum einen das kleine Altstadt-Hotel, wo wir vor ein paar Jahren
an Sylvester/Neujahr ein paar Tage übernachtet haben




Die zweite Tür habe ich in der Fuggerei  aufgenommen.





Franz Mozart (getauft 3. Oktober 1649 in Augsburg; † 1693 oder 1694 ebenda) war ein Maurermeister der Barockzeit und der Großvater von Johann Georg Leopold Mozart, somit auch Urgroßvater von Wolfgang Amadeus Mozart.

Kommentare:

  1. Tolle Türen und immer wieder intressant!

    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöne Bilder.

    Also ein Nachkomme eines Maurers mauserte sich zu einem genialen Komponisten, wer liebt ihn nicht- das Wolferl.
    Heißt heute eigentlich noch jemand Mozart? Hab ich noch nie gehört in der Neuzeit.

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab mal schnell gegoogelt: Ja, es gibt noch welche, in Augsburg z.B. aber auch anderswo. Die meisten Einträge sind z.B. Apotheken, Seniorenheime und öffentl. Einrichtungen. Aus dem 17. Jahrhundert müssen ja schon noch einige hervorgegangen sein, oder!?

      Löschen
  3. Lebe margarethe, was für herliche Türen Du fotografiert hast und den Geschichtsuntericht gibts auch dazu. Interessant!

    Liebe Grüße und einen schönen Tag
    Angelika

    AntwortenLöschen
  4. Hach ja, in Augsburg muss man einfach in die Fuggerei. Wir konnten von unserer Unterkunft sogar auf den Eingang schaun.
    Das mit dem alten Mozart hat mich damals auch schon beeindruckt.
    Wie klein doch die Welt ist.
    Euer Hotel schaut aber auch sehr schön weihnachtlich aus.
    Echt schöne Türen zeigst du uns,
    liebe Grüße Bärbel

    AntwortenLöschen
  5. ...sehr einladend sieht die Tür vom Hotel aus, liebe Margarethe,
    hach ja, da könnte ich auch mal wieder hin fahren...ist das wirklich schon so lange her?...

    lieber Gruß von Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Margarethe,

    die schöne hölzerne Hoteltür passend zur Adventszeit, und die einfachere Tür aus der Fuggerei. Beide sehr weihnachtlich, und aus einer Stadt, die ich auch mal wieder besuchen muss!

    Liebe Grüsse Kalle

    AntwortenLöschen