Donnerstag, 8. November 2012

Macht hoch die Tür --

                                                                                 ... Idee von Kalle   
In diese Schuhe ging ich während meiner Handelsschulzeit in den Stenografenverein abends zum üben. Stenografiert heute eigentlich überhaupt noch jemand? Ich mochte es ja nie! Es ist Jahrzehnte her und bald kamen zumindest Diktiergeräte ins Spiel.


Die Carl-Hofer-Schule wurde benannt nach dem Karlsruher Künstler und Grafiker Karl Hofer (geb. 11. Oktober 1878 in Karlsruhe, gest. 1955 in Berlin).

Die Namensgebung stellt einen Bezug zu den gestalterischen und grafischen Berufen dar, die an unserer Schule unterrichtet werden. Unser Bildungskonzept ist spezialisiert auf künstlerische Berufe, ebenso sollten die Schüler künstlerische Fähigkeiten wie Kreativität mit sich bringen.
 Kommt man aus der Schule heraus, bietet sich dieses Bild: Der Lidellplatz mit Spielplatz  und unserem Lieblingsstraßencafé, weil da eine Fahrradstraße vorbeiführt OHNE Autoverkehr..

Kommentare:

  1. Liebe Margarethe
    Eine schöne Schule, ich mag diese Gebäude viel lieber, als diese modernen Kästen. Und die Umgebung schön passend ohne Verkehr.

    Liebe Donnerstagsgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heute ist es eine Berufsschule, also nur für große Kinder.

      Löschen
  2. Türen mit Erinnerungen für dich.
    Erst dachte ich, es habe was mit Schuhe zu tun ;-)
    Prima, dass dort Verkehrsberuhigung eingerichtet wurde.
    Die Türen sind echt schön, können sich sehen lassen. Vor allem das Oberlicht!
    Sogar eine Sonnenuhr haben sie. Wow!
    Liebe Grüße Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, du meinst das Stadtwappen von Karlsruhe. Auf dem Quadrat steht FIDELITAS. Keine Sonnenuhr.

      Löschen
  3. Liebe Margarethe,

    heute stenografieren ältere Menschen noch bei Vorlesungen.
    Sonst ist es wohl nicht mehr verbreitet.

    Liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Margarethe,

    ich habe gar nicht gewußt, dass Du in Karlsruhe zur Schule gegangen bist. Meine ehemalige Schule ist gar nicht weit von Dir weg. Die Beiertheimer Schule in der Marie-Alexandra-Straße.

    Ich wünsche Dir einen schönen Abend
    Harald

    AntwortenLöschen
  5. Die Tür, das Portal und überhaupt die Verzierungen sind echt so wunderschön. Auch sehr schöne klare Fotos, gut ausgeleuchtet. Mein Kompliment !
    Viele Grüße Synnöve
    P.S. Der Schnitzer hat seinen Laden in der Vasagatan neben einem Italiener. Er fällt aber total auf und es stehen meist Leute davor und schauen ihm zu.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Margarethe,

    Schule liest man ungern, aber Schulen, welche die Kreativität fördern, finde ich gut! Kunstvoll ist das Oberlicht der Türen, und aussergewöhnlich die Lampen links und rechts der Türen. Die sind sehr massiv, aber auch verspielt. Und wenn man aus der Schule herausstürmt wird man auf dem Platz gleich freundlich empfangen!!!

    Sehr schöner, persönlicher Beitrag ;)

    Liebe Grüssle Kalle

    AntwortenLöschen
  7. Schick sieht sie aus, die Schule samt Türen und Verzierungen! Aber Steno mochte ich auch nie und brauchte es zum Glück auch nicht!

    AntwortenLöschen
  8. Das sind wundervolle Fotos, liebe Margarethe (◠‿◠) Da fühlt man sich in eine andere Zeit zurückversetzt.
    Steno zu lernen hatte ich mir früher gewünscht. Warum ich es nicht getan habe, weiss ich nicht mehr genau. Denn das 10-Finger-Tippen habe ich gleich nach der Schule mittels eines VHS-Kurses in Anspruch genommen und bin bis heute sehr froh über diese Fähigkeit. Bei Diktiergeräten - heutzutage ja als kleinformatige Ausgabe in jd Handy enthalten - besteht das Problem, dass nicht jede Stimme genauso gut festgehalten wird und Nebengeräuche einiges zerstören. Ich habe einige Vorstellungsgespräche oder auch Gespräche auf Ämtern und Verkaufsgespräche aufgenommen, um sie später transkribieren zu können. Meine Stimme ist immer gut, männliche Stimmen sind gar nicht mehr zu hören und weibliche nur teilweise zu verstehen. Du kannst ja mal in der U-Bahn oder bis stenografieren, wenn sich so gewisse Menschen unterhalten, z.B.: "Ey guggst du Torte oder wat?"
    Allerliebste Wochenendgrüße sendet Wieczorama (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen